Allgemeine Ziele unserer Krippenarbeit

Die Ziele unserer Arbeit:

Durch die Gemeinschaft und das Miteinander in der Gruppe übt das Kind soziale und emotionale Fähigkeiten. Es lernt mit anderen gemeinsam zu spielen, Kontakt aufzunehmen, gemeinsam zu singen, zu essen, zu agieren. Es lernt Einfühlungsvermögen, Rücksichtnahme, Durchsetzungsvermögen. In der Gemeinsamkeit erfährt das Kind Geborgenheit und seine eigene Individualität.
Eine altersentsprechende Selbstständigkeit des Kindes ist für uns von großer Bedeutung. Im täglichen Ablauf lernt das Kind, sich anzuziehen, selbstständig zu essen, alleine Hände zu waschen usw.
Die Sauberkeitserziehung ist im Krippenalter ein wichtiger körperlicher Reifungsprozess, den wir individuell begleiten.

Spielen und Lernen sind eng miteinander verbunden. Das Kind entscheidet selbst wo, mit wem, was und wie lange es etwas spielen möchte. Das ist ein wichtiger Bestandteil des Tages um zu üben, eigene Ideen zu verwirklichen, Eigenmotivation zu entwickeln, Spielpartner selbst auszuwählen, Gelerntes zu vertiefen und zu wiederholen, Sozialverhalten aufzubauen und Kontaktfähigkeit zu erlernen.

Bewegung ist für Kleinkinder nicht nur ein elementares Grundbedürfnis, sondern es ist zugleich eine der wichtigsten Lern-und Entwicklungsvoraussetzung. Wir unterstützen die Freude an Bewegung durch Aufenthalte im Turnraum, im Garten, auf dem Spielplatz, beim Spazierengehen und fördern so die grobmotorische Entwicklung des Kindes. Feinmotorische Fähigkeiten fördern wir durch Angebote wie Kneten, Schneiden, Perlen auffädeln oder auch durch das Animieren zum selbstständigen essen.

Wir stellen dem Kind verschiedene Materialien zur Verfügung, mit denen es experimentieren kann. Instrumente, um etwas Hörbares zu erschaffen, Knete, Farbe, Sand um etwas Sichtbares, Fühlbares zu erschaffen. So erfährt das Kind, dass es mit seinen Händen, Füssen etwas bewirken, etwas erschaffen kann und fördert damit seine kreativen und ästhetischen Fähigkeiten.

Wir versuchen Anreize zu schaffen, indem wir bei dem Kind Neugierde und Interesse an der Umgebung wecken. Die Informationen, die das Kind durch seine Entdeckungsreisen gewinnt, setzt es in seinem Handeln und in der Sprache um. Das Kind lernt alle seine Sinne zu nutzen und eignet sich altersgemäße Kenntnisse an. Es wird die kognitive und lernmethodische Entwicklung gefördert.

Wir fördern die Sprache und Kommunikation durch altersentsprechende Bilderbücher, Geschichten, Reime, Fingerspiele, Lieder und natürlich ganz viel miteinander sprechen.

 

Kindergarten und Krippe „Sternschnuppe“

Lindenberg 65
87727 Babenhausen
Telefon: 0 83 33 – 36 57

E-Mail Kindergarten:
sternschnuppe@markt-babenhausen.de

E-Mail Krippe:
sternschnuppe.krippe@markt-babenhausen.de